Kollmann gegen Hoffmann - Wer hat Recht?

Lesezeit: 3 Minute(n)
Autor: Florian Hofmann

Liebe Freunde des Mittelstandsforums,

das Thema „Verbraucherschutz“ hat einen durch und durch populistischen Charakter, denn mit „Verbraucherschutz“, mit dem Schutz des „armen Verbrauchers“, können die Politiker immer punkten. Niemand widerspricht, weil sich alle irgendwie betroffen fühlen. Wie desaströs die Folgen sind, zeigt die extrem-populistische anti-Diesel-Hysterie in diesen Tagen:
Wir gehen uns wirtschaftlich selbst an den Kragen für ein paar Mikrogramm (40 bis 60) Stickoxid. Dabei ist medizinisch unbestritten, dass eine gesundheitliche Beschädigung allenfalls ab 3.000 Mikrogramm je Kubikmeter eintritt!

Der Titel „Kollmann gegen Hoffmann – Wer hat recht?“ meines neuen Debatten-Beitrags auf THE EUROPEAN ist nicht aus Eitelkeit so gewählt, sondern wegen Aufmerksamkeits-Wirksamkeit der Alliteration, d. h. der Wiederholung der fast gleichen Namen der Kontrahenten. Meine Replik im Rahmen der Kontroverse finden Sie hier:

http://www.theeuropean.de/florian-josef-hoffmann/13611-die-grosse-kontroverse-um-den-verbraucherschutz und hier: (PDF)

„Verbraucherschutz“ ist natürlich nur eines von vielen Themen, die in der heutigen Zeit "gerade" gerückt werden müssen.

Vorheriger Artikel   Nächster Artikel